14.03.2019 09:32 Alter: 68 Tag(e)

TV Mainz-Zahlbach marschiert in die Badminton-Oberliga

TV Zahlbach marschiert in die Badminton-Oberliga

 

Die erste Mannschaft des TV Mainz-Zahlbach sicherte sich mit einem 5:3 Auswärtssieg beim direkten Verfolger in Andernach vorzeitig die Meisterschaft in der Badminton Rheinland-Pfalz-Liga. Das Team war erst zu dieser Saison in die Rheinland-Pfalz Liga aufgestiegen und schafft so den direkten Durchmarsch in die Oberliga.

 

Am vergangenen Wochenende musste der Tabellenführer aus Mainz-Zahlbach zu den schweren Auswärtsspielen in Trier sowie beim Tabellenzweiten TB Andernach antreten. 

Die Mannschaft hatte vor dem Wochenende 4 Punkte Vorsprung bei noch 4 ausstehenden Spielen.

 

Unentschieden in Trier

 

Zunächst galt es am Samstag bei den heimstarken Trierern zu bestehen, die bisher zu Hause nur ein einziges Spiel verloren hatten. Trier machte den Zahlbachern das Leben auch entsprechend schwer. Nach dem verlorenen Damendoppel lieferten sich Felix Voigt und Alexander Roh ein spannendes Spiel im zweiten Herrendoppel gegen die Paarung aus Trier und unterlagen nur knapp mit 18:21 im Entscheidungssatz. Auch das Dameneinzel mussten die Zahlbacher abgeben, so dass man mit 0:3 im Rückstand lag und eine Aufholjagd starten musste. 

Auch das 1. Herrendoppel von Adrian Hüttl und Andreas Brinkmann verlief äußerst spannend, doch hier konnten sich die Zahlbacher mit 21:18 im Entscheidungssatz durchsetzen. 

Durch die klaren Siege von Adrian Hüttl im 2. Herreneinzel und Felix Voigt im 3. Herreneinzel konnte man zum 3:3 ausgleichen, ehe Andi Brinkmann im 1. Herreneinzel sich knapp geschlagen geben musste und Trier mit 4:3 in Führung ging. Das abschließende Mixed von Melanie Hellhorst und Alexander Roh ging über die volle Distanz von drei Sätzen. Im Entscheidungssatz konnten sich die Mainzer mit 21-16 durchsetzen und ein leistungsgerechtes Unentschieden in Trier sichern. 

 

Sieg und Meisterschaft in Andernach

 

Mit dem 4:4 in Trier und dem zeitgleichen 7:1 Erfolg von Andernach gegen Mendig schmolz der Vorsprung auf 3 Punkte vor dem direkten Aufeinandertreffen. Und auch hier erwartete die Hauptstädter ein heißer Tanz gegen die in Bestbesetzung angetretenen Andernacher.  

 

Ähnlich zum Vortag lief es auch hier zunächst in den Doppeln nicht gut. Melanie Hellhorst / Kerstin Roh lieferten dem Andernacher Damendoppel einen großen Kampf, aber am Ende siegten die Andernacherinnen mit 21:17 im 3. Satz. Auch Felix Voigt und Alexander Roh mussten dem stark aufspielenden Andernacher 2. Herrendoppel den Sieg überlassen. Die in dieser Saison im 1. Herrendoppel ungeschlagenen Adrian Hüttl und Andreas Brinkmann lieferten den wichtigen Anschlusspunkt mit einem souveränen Sieg im ersten Herrendoppel.

Im Dameneinzel zeigte Anne Romahn eine gute Leistung, musste die Überlegenheit ihre Gegnerin aber anerkennen und Andernach ging mit 3:1 in Führung. Und wieder startete Zahlbach eine furiose Aufholjagd.

 

Andreas Brinkmann und Adrian Hüttl zeigten auch in den Einzeln eine starke Leistung und konnten den Ausgleich zum 3:3 herstellten. Das spannendste Spiel des Tages lieferte sich Felix Voigt im dritten Herreneinzel mit seinem Andernacher Konkurrenten. Unter lautstarkem Jubel des jeweiligen Anhangs kämpften beide unerbittet um jeden Punkt und der Zahlbacher konnte trotz Rückstand im dritten Satz das Spiel noch drehen und den so wichtigen Punkt zum 4-3 für die Mainzer holen. Damit war den Mainzern ein Unentschieden schon sicher. Nachdem das Zahlbacher Mixed Melanie Hellhorst und Alexander Roh mit ihrem Sieg im Mixed den Auswärtserfolg und damit die vorzeitige Meisterschaft perfekt machten, gab es kein Halten mehr und alle anwesenden Zahlbacher stürmten das Feld und feierten die vorzeitige Meisterschaft.

 

Durchmarsch in die Oberliga

 

Die Zahlbacher bleiben damit weiterhin in dieser Saison ungeschlagen und können entspannt in die letzten beiden Spieltage gehen. Dieser Erfolg ist sicherlich überraschend, da die Zahlbacher in diesem Jahr erst in die Rheinland-Pfalz-Liga aufgestiegen sind und den direkten Durchmarsch in die Oberliga geschafft haben. Das Team Melanie Hellhorst, Kerstin Roh, Anne Romahn, Luca-Marie Veith, Morgane Verdure, Andreas Brinkmann, Adrian Hüttl, Felix Voigt, Alexander Roh, Joachim Barth unter ihrem Trainer Stefan Landvogt zeigte über die gesamte Saison eine solide Leistung.

Ein großes Dankeschön der Mannschaft gilt den unterstützenden Sponsoren: Edeka Grennrich, Sparda Bank Mainz, Blumenhaus Smedla, Pizzeria Vis-á-Vis und dem Weingut Dr. Scholl.

AR