25.03.2019 16:07 Alter: 94 Tag(e)

Dreifacher Aufstieg perfekt! Wer hätte das gedacht...

Damit hatte zu Anfang der Saison keiner gerechnet: Alle drei Badminton-Mannschaften des TV Mainz-Zahlbach konnten in der Saison 2018/19 den Meistertitel in ihren jeweiligen Ligen erringen. Einzig und allein die zweite Mannschaft hatte sich dieses Ziel zu Beginn der Saison gesteckt. Durch eine allgemein überragende und überhaupt sehr freundschaftliche Atmosphäre über alle Mannschaften hinweg, haben sich alle Spieler und Beteiligten gegenseitig motiviert, aufgebaut, gecoacht und angestachelt dieses sich bereits gegen Ende der Hinrunde herauskristallisierte große Ziel zu erreichen – obwohl eigentlich zuerst keiner daran denken wollte.

 

Am Samstag fanden sodann die vorletzten Spieltage der zweiten und dritten Mannschaft statt. Sowohl die dritte Mannschaft, die als erstes um 16:30 Uhr gegen die angereisten Gegner der DJK Ludwigshafen antrat (7:1), als auch die zweite Mannschaft, die im städtischen Derby gegen den TV Hechtsheim ebenfalls Zuhause spielte (6:2), gewannen ihre Spiele souverän. Mit diesem tollen Sieg konnte dann auch endlich ausgelassen gefeiert werden. Die Spieler aus Hechtsheim wurden kurzerhand in die Abendgestaltung mit einbezogen. Mit Musik, Getränken, Essen und einer Menge an Feierwütigen zog sich der Abend noch bis spät in die Nacht.

 

Am Sonntag folgte bereits das nächste Derby gegen den TV Hechtsheim. Diesmal trat unsere erste Mannschaft gegen die Spieler der ersten Hechtsheimer Mannschaft in der Begegnung der Rheinland-Pfalz Liga an. Da man bereits am 10. März den Aufstieg eingetütet hatte, konnte man ohne Druck und mit leicht veränderter (erweiterter) Mannschaft in die Partie gehen. Zu Beginn taten sich alle schwerer als gedacht. Die Hechtsheimer hatten mit Thorsten Reinemann und André Müller im ersten Herrendoppel eine starke Aufstellung gewählt. Adrian und Andi lieferten ihren Gegnern im ersten und zweiten Satz einen großen Kampf, um das Spiel dann im dritten für sich zu entscheiden. Immer wieder kamen die Hechtsheimer nach größeren Rückständen wieder zurück und erhöhten dadurch den Druck, konnten sich aber nie entscheidend von den Zahlbachern absetzen. Im Damendoppel unterlagen Kerstin und Anne klar ihren Gegnerinnen, und auch das zweite Herrendoppel kämpfte zwar bis zum Ende des dritten Satzes, musste sich dann aber leider knapp geschlagen geben. Im dritten Herreneinzel bekam Marc seinen Gegner Daniel Spitzer nicht in den Griff und verlor das Spiel in zwei Sätzen (19:21, 16:21).

 

Zwischenstand: 1:3 für den TV Hechtsheim. Nun musste man nochmal alles in die Waagschale werfen, um doch noch den Sieg holen zu können. Und unsere restlichen Einzelbegegnungen bewiesen einmal mehr, dass auf sie Verlass ist. Als erstes waren Adrian im zweiten Herreneinzel und Anne im Dameneinzel an der Reihe. Adrian ließ sich zu keinem Zeitpunkt das Heft aus der Hand nehmen und konnte gegen Björn Sturm in 21:14 und 21:11 einen Punkt für das Team mitnehmen. Im Dameneinzel von Anne gegen Fenja Lehmann war das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Im ersten Satz zeigte Anne, dass mit ihr immer zu rechnen ist. Der Satz war zu keiner Zeit ernsthaft gefährdet. Im zweiten Satz hingegen drehte sich das Spiel um. Fenja Lehmann packte plötzlich schnelle, präzise Bälle aus, die man im ersten Satz noch gar nicht gesehen hatte. Also ging es im dritten Satz um alles. Nach anfänglichem ausgeglichenem Spiel, legte Anne einen Schlussspurt ein und gewann schließlich den wichtigen Punkt zum 3:3 Ausgleich für die Zahlbacher Mannschaft.

 

In den letzten beiden Begegnungen des Tages spielten Andi gegen André Müller und Konrad und Kerstin im gemischten Doppel gegen Dennis Brümmer und Katrin Pastewka. Andi machte den Anfang und konnte schließlich den ersten Satz 21:17 für sich entscheiden. Im zweiten Satz gab Müller beim Stand von 14:0, bedingt durch eine leichte Verletzung, auf. 4:3 für Zahlbach. Der nächste Big Point – und das im Derby – war zum Greifen nah. Im Mixed hatten wir mit Konrad und Kerstin eine neue Spielerpaarung an den Start gebracht. Konrad hatte bis dato noch kein Spiel über der Verbandsliga absolviert. In 21:16 und 21:12 konnten die beiden das Spiel klar zu unseren Gunsten entscheiden und damit der einen Premiere gleich noch die Sieg-Premiere im ersten Rheinland-Pfalz Liga Spiel für Konrad hinzufügen.

 

Endstand 5:3 in einem durch die Bank weg spannenden Spiel der beiden konkurrierenden Mainzer Mannschaften.

 

Mit gesponsorter Pizza von der nahegelegenen Pizzeria vis-a-vis ließen die Zahlbacher Aufsteiger den Sonntagmittag gemütlich ausklingen.

 

Zuletzt noch ein großes Dankeschön an alle, die diese Saison so perfekt mitgestaltet haben, ob als Verantwortliche, Spieler, Mannschaftsführer, Organisationstalente, Fans oder Eltern. Ihr alle habt zu diesem tollen Erfolg beigetragen, und wir wünschen uns auch für die nächste Saison so eine rege Beteiligung am Mannschafts-, Abteilungs- und Vereinsgeschehen!

 

Nächste Woche finden für alle Mannschaften noch einmal die letzten Saisonspiele statt. Dabei ist zu erwähnen, dass die zweite Mannschaft in Mainz bei der SG TGM Gonsenheim/HSV Mainz antritt: Über Zuschauer freuen wir uns auch in der Gonsenheimer Sporthalle des Otto-Schott-Gymnasiums (An Schneiders Mühle 1, 55122 Mainz). Um 19:00 Uhr geht es los.

 

Am Sonntag spielt die erste Mannschaft nochmals daheim in unserer Halle in Zahlbach gegen die BSG Neustadt II. Nach hoffentlich spannenden Spielen lassen wir auch dann wieder den Sonntag beim Grillen und gemütlichem Beisammensein ausklingen. Alle Freunde, Interessierte und Vereinsmitglieder sind herzlichst dazu eingeladen, uns anzufeuern – ob beim Spielen oder beim Grillen bleibt allen selbst überlassen.